Warum Pflegewissenschaften studieren?

Pflegende werden zukünftig stärker denn je Schlüsselpositionen in einer interprofessionellen und interdisziplinären Versorgung einnehmen. Daher ist eine an den Herausforderungen des Gesundheitsmarktes orientierte akademische Weiterbildung gefragt. Gerade wenn Sie in Fach- und Führungspositionen tätig sein wollen.

Zunehmend werden Fach- und Führungskräfte gesucht, die neben pflegerischer Expertise und betriebswirtschaftlichen Grundlagen auch medizinisch-biologisches sowie psycho-soziales Expertenwissen besitzen. Künftig sind breitgefächerte wissenschaftliche Kenntnisse und methodische, kommunikative sowie soziale Fähigkeiten erforderlich, um gehobene pflegerische Aufgaben sowie Care- und Case-Management zielführend umzusetzen. Im Studiengang „Angewandte Pflegewissenschaften im Praxisverbund“ erwerben die Studierenden genau diese Kompetenzen.

Der soziodemographische Wandel stellt für diesen Wandel in der Pflege den Motor dar. Die Zunahme hochbetagter Menschen und der daraus resultierende stark steigende Pflegebedarf, lässt sich mit den heutigen Lösungsstrategien nicht mehr bewältigen. Die benötigten personellen und finanziellen Ressourcen würden den gesellschaftlichen Rahmen bei Weitem sprengen. Hier sind Sie dann als Pflegewissenschaftlerin und Pflegewissenschaftler gefragt innovative Ideen zu generieren, um Pflege für diese Zukunft vorzubereiten.

Für weitere Informationen:
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Studienverlauf